geschlossen

02 geschlossen

dieser Blog ist geschlossen, weitere Bilder und Texte, wie gehabt, unter www.cafeweltenall.wordpress.com

vielen Dank an alle, die diesen Blog besucht und die Bilder kommentiert haben, es war mir eine Freude!!!

Advertisements

the last one

01a

tatsächlich war mein gestriges Bild die Vorankündigung für meinen Winterschlaf, in den ich nun gehe, ob es hier 2013 überhaupt weitergeht, wage ich zu bezweifeln, zwei Blogs sind mir (Zurzeit) zu viel

ich danke euch für euer Interesse und die vielen tollen Kommentare, habt eine gute Zeit bis zum Wiederlesen im Cafe Weltenall

Perspektivenspiel

Damals stand ich vor der Frage, wie kann ich den Betrachter mit mir die Treppe auf den SpeicherSchlafsaal hinaufgehen lassen und gleichzeitig seinen Blick über den Schlafsaal wieder zum Fenster hinaus lassen … bis er diese wunderbare Linde erblickt … es gab nur viereckige Bilder, eine viereckige Oberfläche und die winzige Möglichkeit überhaupt mal etwas am Bild zu drehen,  die Technik des Spiegelns …

298 13.10.

hier enden meine Kassandrafenstererinnerungen, nur das Thema Fenster bleibt

Fenster

Es war im Dezember 2008, auch damals wurde virtuell jeden Tag ein Türchen geöffnet, als ich dachte es wäre doch schön 365 Fenster im Jahr zu haben. Ausblicke, Einblicke in die Welt des jeweiligen Tages. Was ich sehe, was mich beschäftigt, wo ich gerade bin … das ist jetzt 4 Jahre her – aus 365 Fenstern wurde Anlässe, Augenblicke und Momentaufnahmen, letztere enden am 20.12., wie jedes Jahr, am 21.12.12 beginnt eine neue Serie, die noch keinen Titel hat.

Aus dem ersten Jahr stammen auch die folgenden Fensterbilder. Damals verbrachte ich viel Zeit in der Schweiz in der „Villa Kassandra“, einem Seminarhaus, in dem ich meine Weiterbildung machte, sowie Haus und Garten pflegte, um mir die Weiterbildung überhaupt leisten zu können. Letzte Woche fand ich in einem Buch eine Postkarte von Haus und Garten aus den frühen Neunziger Jahren, die mich auf die Idee brachte die damals entstandenen Fensterbilder hier zu zeigen. (Zur Erinnerung, damals konnte ich noch keine Photos bearbeiten, arbeitete nur mit powerpoint.

Zurück zur Villa … das besondere war auch ihr Standort. Das letzte Haus auf der Schweizer Seite, dann Schlagbaum, dann Frankreich … gegenüber der Villa sieht man das Zollhaus. Hier spannen sich viele Geschichten und erlebte ich einige Anekdoten mit Zollbeamten und … aber darum geht es hier ja nicht, sondern um die Bilder:

Villa Kassandra, irgendwann in den 1990iger Jahren, lange vor meiner Zeit …

01a

und nun das erste Fensterbild, aus dem Haus heraus

299 14.10.

draufklick = groß